Die Kanzlei ist am 12.08.2022 und 15.08.2022 wegen Malerarbeiten geschlossen.

Potential
lässt sich steuern

Wir führen Sie sicher durch das
Steuer- und Wirtschaftsrecht

Corona-Wirtschaftshilfen werden bis Ende März 2022 verlängert
Wir unterstützen Sie gerne bei Fragen und prüfen die Überbrückungshilfe III selbstverständlich auch für Sie.
Schreiben Sie uns eine Nachricht an erika.kraus@kraus-stb.de oder rufen Sie uns an unter +49 991 296 69-0.

Ihre Vorteile einer Zusammenarbeit mit uns

Höhere Liquidität

dank Steuerersparnis

Mehr Zeit

durch komplette Abwicklung aller Formalitäten

Vermögensaufbau & Sicherheit

für eine sichere Altersversorgung

Bessere Unternehmensplanung

dank individueller und vorausschauender Beratung (z.B. Wirtschaftlichkeits- oder Stärken-Schwächen-Analyse)

Höhere Datensicherheit

durch höchster und modernster DATEV-Standards

Persönliche Sicherheit

dank Ihres Vertrauens in unsere Fachkompetenz (Steuergestaltung im Rahmen der Gesetze)

Höhere Liquidität

dank Steuerersparnis

Vermögensaufbau & Sicherheit

für eine sichere Altersversorgung

Persönliche Sicherheit

dank Ihres Vertrauens in unsere Fachkompetenz (Steuergestaltung im Rahmen der Gesetze)

Mehr Zeit

durch komplette Abwicklung aller Formalitäten

Höhere Datensicherheit

durch höchster und modernster DATEV-Standards

Bessere Unternehmensplanung

dank individueller und vorausschauender Beratung (z.B. Wirtschaftlichkeits- oder Stärken-Schwächen-Analyse)

Wir suchen ab sofort oder später eine/n Auszubildende/n zur/zum Steuerfachangestellte/n.

Wichtige Informationen für Sie

Wichtiges für die Personalabteilung

Inhaltsverzeichnis   Mandenteninformation herunterladen Energiepreispauschale Auszahlung an Arbeitnehmer Aufgrund der drastisch gestiegenen Energiepreise hat die Bundesregierung eine einmalige Energiepreispauschale i. H. v. 300 Euro beschlossen, die

Weiterlesen »

Mandanteninformation zur Grundsteuerreform

Bereits 2018 hatte das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) entschieden, dass das System der Grundsteuer verfassungswidrig ist. Nachdem der Bund und die Länder ihre Bewertungsregeln veröffentlicht haben, sind alle rund 36 Mio. Grundstücke in Deutschland neu zu bewerten.
Alle Grundstückseigentümer müssen deshalb zwischen 01. Juli und 31. Oktober 2022 eine Feststellungserklärung beim Finanzamt einreichen.
In diesem Informationsbrief stellen wir Ihnen die wichtigsten Neuregelungen dar.

Weiterlesen »

Allgemeine Fragen


Dateien


Ihre Nachricht